Gesucht:
Studentische Hilfskraft (m/w/d)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Netzwerk Junge Medizinethik für fünf Monate die Stelle einer

studentischen Hilfskraft (40 Std. / Monat) zu vergeben (vorbehaltlich einer Stiftungsförderung).

Über JMED

Als Querschnittsbereich eröffnet die Medizinethik Promovierenden und Postdocs der Lebens-, Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften berufliche Optionen. Themenvielfalt und methodische Zugänge brechen klassische Strukturen auf. Da das Fach erst seit wenigen Jahrzehnten institutionell etabliert ist, unterscheiden sich die Karrierewege zum Teil erheblich von anderen Disziplinen. Um diese Besonderheiten zu adressieren, wurde 2018 das „Netzwerk Junge Medizinethik“ (JMED) gegründet. JMED vernetzt den wissenschaftlichen Nachwuchs, gründet eine Plattform für den Austausch über fach- und forschungsbezogene Themen und unterstützt die Zielgruppe bei der Weiterqualifikation und beruflichen Entwicklung. Die Initiative wird von der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM) unterstützt.

Aufgabenbereich

Die Hilfskraft soll das Netzwerk bei laufenden Aktivitäten unterstützen. Dazu gehören insbesondere:

  • Etablierung eines digitalen Mentoring-Programms für junge Medizinethiker*innen (JMED-PRIME)

  • Bewerbung des Netzwerks und seiner Veranstaltungen über gängige Formate inkl. Social Media

  • Evaluierung, Ergebnissicherung und internationale Publikation der Netzwerk-Aktivitäten

  • Unterstützung bei der Organisation des nächsten JMED-Jahrestreffens (Januar 2021) in Heidelberg

 

Voraussetzungen

  • Studium eines für die Medizinethik relevanten Faches

  • Sehr hohe Kommunikations- und Organisationsfähigkeit

  • Kenntnisse über die Forschungs- und Infrastruktur der deutschen Medizinethik sind von Vorteil

  • Erfahrung mit statistischen Methoden sind von Vorteil

  • Sehr gute Englischkenntnisse sind von Vorteil

Arbeitsumfeld und Bewerbungsprozess

JMED bietet der Hilfskraft ein äußerst dynamisches und kollaboratives Arbeitsumfeld. Anstellungsort ist Tübingen, Dienstort ist flexibel, da das Netzwerk digital arbeitet. Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Arbeitszeugnisse, ggf. weitere Nachweise zur medizinethischen Erfahrung) richten Sie bitte per E-Mail in einem PDF-Dokument bis zum 15.09.2020 an: bewerbung (at) junge-medizinethik.de

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Robert Ranisch, robert.ranisch (at) uni-tuebingen.de

Dr. Solveig Lena Hansen, solveig-lena.hansen (at) medizin.uni-goettingen

 

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarif für ungeprüfte studentische Hilfskräfte

© 2020 Junge Medizinethik  (JMED) | Impressum

  • Black Twitter Icon